F 1 – Nicht beaufsichtigtes Reisigfeuer

Datum: 27. November 2020
Alarmzeit: 16:18 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Art: Brandeinsatz
Einsatzort: Zw Bürgberg und Stüblehof
Einsatzdauer: 1 Stunde 52 Minuten
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: ELW, GW-T (klein), HLF 20, TLF 4000
Einheiten: FF Markdorf – Abteilung Stadt
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag um 16.18 Uhr wurde die Abteilung Markdorf-Stadt erneut zu einem unbeaufsichtigten Reisigfeuer alarmiert.

Die Polizei hatte uns zu dem brennenden Haufen zwischen Bürgerberg und Stüblehof angefordert.

Die etwas abgelegen Einsatzstelle, die nur über Feldwege anfahrbar war, war dann gut über die Rauchwolke lokalisierbar.

Die zuerst angerückten Kräfte mit ELW und HLF forderten dann noch das TLF nach, da die Brandstelle doch größer war, als ursprünglich angenommen und mehr Wasser benötigt wurde. Wie sich zeigte, war nicht nur Holz, sondern auch anderer Unrat verbrannt worden.

Ein vom Eigentümer des Feuers, der dann von der Polizei ermittelt werden konnte, organisierter Bagger zog die Glutreste auseinander und ermöglichte so ein besseres Ablöschen.


Hinweis: Bei Einsätzen und Übungen der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf werden ausschliesslich von dafür beauftragten und autorisierten Einsatzkräften Fotos und Videoaufnahmen zur Dokumentation, zu Schulungszwecken und für die Öffentlichkeitsarbeit angefertigt.
Diese Aufnahmen werden nur erstellt, wenn das Einsatzgeschehen es zulässt und unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte.
So werden z.B. Personen, die keine Einsatzkräfte sind, unkenntlich gemacht.
Bei Fragen hierzu, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.
Das Urheberrecht an den Fotos liegt ausschließlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf